Wurzelkanalbehandlung 2018-03-29T11:51:03+00:00

Wurzelkanal­­behandlung

Die Wurzelkanalbehandlung ist eine Maßnahme, durch die ein erkrankter und bakteriell infizierter Zahn über Jahre hinweg erhalten werden kann. Durch tiefe Karies, Risse im Zahn oder Spalten zwischen Zahn und einer Füllung kann die Zahnpulpa („Zahnnerv“) irreparabel geschädigt werden. Charakteristisch für diese Art der Entzündung ist ein plötzlich auftretender, pochender, langanhaltender Schmerz oder Nachtschmerz. Erfahrungen zeigen aber, dass die Entzündung auch unbemerkt bleiben und erst bei einer Routineuntersuchung beim Zahnarzt z.B. auf Grund eines Röntgenbildes auffallen kann. Die einzige Möglichkeit, den entzündeten Zahn dauerhaft gefahrlos im Mund zu belassen, ist eine Wurzelkanalbehandlung. Wir arbeiten mit den modernsten Geräten und Techniken, was eine hohe Erfolgsaussicht verspricht, sodass die Entzündung ausheilt und der Zahn langfristig beschwerdefrei bleibt.

Besondere Leistungen

  • Ultraschallaktivierte Spülung
  • Maschinelle Aufbereitung
  • Elektrische Längenmessung des Wurzelkanals
  • Reduzierte Strahlenbelastung durch digitales Röntgen
Unser Behandlungs-Service

Intensive
Beratung

Modernste
Methoden

Hohe
Erfolgsquote

Ihre Fragen

1. Wie läuft die Behandlung im Einzelnen ab?

Die Behandlung erfolgt meist in mehreren Sitzungen. Zuerst wird der Zahn betäubt und eröffnet. Um das gesamte Nervengewebe zu entfernen müssen erst die Wurzelkanäle gefunden werden. Anschließend werden die Kanallängen mittels computergestützter elektrischer Verfahren bestimmt. Hier können wir meist auf zusätzliche Röntgenbilder verzichten. Die folgende Reinigung und Desinfektion der Wurzelkanäle ist ausschlaggebend für den Erfolg der Behandlung. Daher legen wir besonderen Wert auf diesen Schritt und steigern die Effizienz durch Ultraschallaktivierung der desinfizierenden Spülflüssigkeiten. Letztendlich werden die Kanäle mit Guttapercha, einem elastischen Naturmaterial, gefüllt und und ebenfalls die Öffnung der Zahnkrone bakteriendicht verschlossen.

2. Was passiert anschließend mit dem Zahn?

Wurzelkanalbehandelte Zähne unterliegen einem höheren Risiko, bei starker Belastung zu brechen. Daher ist es sinnvoll, den Zahn durch eine Versorgung mit einer Krone oder Teilkrone zu schützen. Dies gilt insbesondere für Zähne, die nur eine geringe Restzahnsubstanz aufweisen.
Generell gilt, dass ein wurzelbehandelter Zahn in regelmäßigen Abständen vom Zahnarzt kontrolliert werden sollte

3. Gibt es eine Alternative zur Wurzelkanalbehandlung?

Ja, die Extraktion des Zahnes. Nicht selten entstehen durch den fehlenden Zahn Folgeprobleme wie Zahnwanderungen, Bisslageverschiebungen oder auch ästhetische Probleme. Um den Zahn zu ersetzen müssen ein Implantat, eine Brücke oder eine Prothese eingegliedert werden, was mit systembedingten Nachteilen verbunden ist. Deswegen kann ein Zahnersatz, egal wie modern und leistungsstark er ist, einen Zahn nie gleichwertig ersetzen.

Entdecken Sie unsere Praxis

Nach der Renovierung und räumlichen Erweiterung erstrahlt unsere Zahnarztpraxis in neuem Glanz. Als Inspiration für die Gestaltung diente uns der nahegelegene Seepark. Frische, muntere Farben, natürliche Materialien und offene, helle Raumgestaltung lassen Sie fast vergessen, dass Sie beim Zahnarzt sind. Unsere Behandlungszimmer und Funktionsräume sind technisch auf dem neuesten Stand und entsprechen den aktuellen Hygienerichtlinien.

Zur Praxis +

Sie haben weitere Fragen oder wünschen mehr Informationen?

Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin! Wir beraten Sie gerne und beantworten alle Ihre Fragen rund um das Thema Zähne.

Termin vereinbaren +